Hundepension

Ein ganz normaler Tag in unserer Hundepension

Der Tag für Hund und Mensch beginnt hier bereits um 7 Uhr morgens.

Dann wird jeder Pensionshund angeleint und hinaus in die großen Außenausläufe gebracht.

Dort kann nach Herzenslust, auf Hundeart mit anderen Artgenossen, so diese verträglich sind, gespielt, gebuddelt und gebellt werden. In der Zwischenzeit reinigt unser Team die Zwinger, Decken werden gewaschen, Näpfe gespült und natürlich das Futter vorbereitet.

So geht der Morgen in der Pension los

Um 9 Uhr ist Fütterungszeit, das heißt alle Pensionsgäste werden in ihre Zwinger geführt in denen das ersehnte Futter auf sie wartet. Nach dem Fressen erfolgt, soweit es nötig ist, die medizinische Grundversorgung. Die (falls notwendig) mitgebrachten Medikamente werden verabreicht, die Augen gesäubert, der allgemeine Gesundheitszustand kontrolliert und nicht zu vergessen, jeder wird gründlich gestreichelt.

Danach heißt es die nötige Ruhe nach dem Fressen aufkommen zu lassen, damit das Futter verdaut werden kann und um das Risiko einer Magendrehung so gering wie möglich zu halten. Natürlich schauen die Tierpfleger in dieser Zeit mehrmals vorbei um nach dem Rechten zu sehen und frisches Wasser aufzufüllen.

Während die Pensionsgäste ruhen, werden alle Außenausläufe von Hinterlassenschaften befreit, so dass einem zweiten Aufenthalt in den Ausläufen, am Nachmittag nichts mehr im Wege steht.

Der Nachmittag im Hundeferienpark

Gegen 15.30 Uhr werden die Hunde zu ihrem 2. Ausgang in die Ausläufe geführt. Um ca. 17.30 Uhr werden alle Hunde in ihre Zwinger zurückgebracht und mit ausreichend Wasser und Streicheleinheiten versorgt. Ab 18 Uhr beginnt die Nachtruhe, so dass nach dieser Uhrzeit kein Hund mehr aus der Zwingeranlage abgeholt werden darf.

Um die Aufenthalte in den Nächten und Ruhephasen so angenehm wie möglich zu gestalten, spenden bei Kälte Heizstrahler Wärme und bei Hitze sorgt unsere Wassersprenkelanlage auf dem Dach für Abkühlung.

Der Aufenthaltspreis gilt als „all inklusive“.

Dies bedeutet, dass außer Ihrem Hund nur dessen Impfausweis mitzubringen ist. Näpfe, Decken, Körbe, Hütten in allen Größen, Farben und Formen stehen hier für den individuellen Einsatz zur Verfügung.

Ebenso wie Futter, das von einem regionalen Hersteller bezogen wird.

Bestes Futter während des Aufenthaltes in der Pension

Hierdurch lässt sich die Qualität durch regelmäßige Kontrolle unsererseits eher garantieren.

Es steht ein normales Futter für aktive Hunde, ein Allergikerfutter und ein Diätfutter je nach Hund zur Verfügung. Natürlich wird bei Bedarf, vor allem aus medizinischen Gründen oder auf Ihren dringenden Wunsch hin ihr eigenes Futter verfüttert. Dies mindert jedoch nicht den Tagessatz für den Pensionsaufenthalt.

Das Team des Hundeferienparks wünscht jedem Besitzer einen entspannten Urlaub und freut sich stets Sie und ihren Hund hier begrüßen zu dürfen, um Ihrem Hund einen angenehmen Ferienaufenthalt zu bereiten.