Offene Treffangebote

Offene Treffangebote

–    Activity

Hier geht es um leichte sportliche Aktivitäten, die auf die Möglichkeiten der Menschen und ihrer Hunde individuell abgestimmt wird. Nicht der Wettbewerbscharakter ist ausschlaggebend sondern die Freude an der Bewegung für und mit dem Hund.

–    Apportierkurs

Viele Hunde haben Spaß am Apportieren. Dieses soll hier gefördert und gefestigt werden, um dem Hund eine sinnvolle Beschäftigung anzubieten.

–    Jagdlicher Apportierkurs

Wer den Hund jagdlich führen und später in einen externen jagdlichen Hundeführerlehrgang der eigenen Wahl einsteigen möchte, kann hier sowohl die spielerischen Apportiergrundkenntnisse, als auch die Vorbereitung zum Zwangsapport kennenlernen. Eine gute Kombination durch die vorhergehenden Kurse in Kombination. Mit dieser Kurseinheit bereiten Sie sich einen  sicheren und umgänglichen Jagdbegleiter vor.

–    Vorbereitungskurs für den Hundeführerschein A und B und die Begleithundeprüfung

In diesen Übungseinheiten werden Sie mit Ihrem Hund auf besondere Prüfungssituationen vorbereitet. Ist ein sicheres Niveau erreicht, kann die Prüfung angegangen werden, die mit 3 Gebrauchshunderichtern abgehalten wird, um das Können zu beurteilen.
Eine Kombination aus der Begleithundeprüfung und dem Hundeführerschein A ist vom Ministerium als Grundlage für die Maulkorbbefreiung einiger Hunderassen anerkannt.

–    Vormittagskurs am Mittwoch

Dieser Kurs ist Mittwochsvormittags als offener Treff eingerichtet, um das erreichte Niveau zu halten oder auf Wunsch einzelne Einheiten der verschiedenen Angebote zu kombinieren. Nicht jeder kann weiterhin regelmäßig abends teilnehmen und so gibt es die Möglichkeit im Anschluss an die beschriebenen Kurse, den Vormittag mit Übungen und einem gemütlichen Frühstück anschließend hier zu gestalten.

–    Kinderkurse

Vor allem in den Sommerferien bietet der Hundeferienpark ein Programm für Kinder an.
In diesem Kurs können Kinder in entspannter Atmosphäre vieles rund um den Hund kennenlernen. Ob es nun um die Pflege, den sicheren Umgang oder das theoretische Wissen über die Anatomie des Hundes geht, das gemeinsame Erlebnis mit anderen Kindern steht jeweils im Vordergrund. Ein Besuch in der Tierklinik Hochmoor und eine Nachtwanderung bei der Übernachtung im Zelt runden dieses Erlebnis ab.  Eine Urkunde nach der erfolgreichen Teilnahme wird als Erinnerung an diese schöne Zeit sorgen.